theaterkarten bitte unbedingt vorbestellen!


preise: theater- /abendprogramme 15,-€ / erm. 12,-€

abweichende preise finden Sie bei der jeweiligen veranstaltung 


Bitte beachten sie die informationen zu den seminarangeboten

corpus delicti

05.12.21 20:00
t-raum

von juli zeh

!!! Einlass ab 19.30 Uhr !!!

deutschland in der zukunft - der gesunde menschenverstand hat offenbar gesiegt: genforschung, medizinische früherkennung, strenge hygienegesetze verhindern alles bis hin zum ausbruch von erkältungen. doch bei mia, einer jungen biologin, durchaus befürworterin eines systems, das die menschen rigide vor körperlichem leid bewahrt, keimen zweifel auf: ihr bruder moritz wird mit hilfe eines dna-tests des mordes an einer frau überführt und begeht im gefängnis selbstmord.

die rätselhaften umstände werfen mia aus der bahn, sie hält sich nicht mehr an die regeln, reicht ihre ernährungsberichte nicht mehr ein, raucht eine zigarette, was als kapitalverbrechen gewertet wird. ja, schon der versuch, sich zum nachdenken zurückzuziehen, wird als verstoß gegen das system gewertet. so wird sie zum spielball eines schauprozesses, der das ganze land in atem hält. als gewichtiger gegner tritt der journalist heinrich kramer an, dessen buch „gesundheit als prinzip staatlicher legitimation“ ein schlüsselwerk der herrschenden lehre ist. eine hexenjagd beginnt. spannend, bissig, absurd!

juli zeh darf sicherlich als eine der herausragenden figuren der deutschsprachigen gegenwartsliteratur bezeichnet werden. ihre bissigen, visionären, oft schonungslosen texte treffen immer wieder in wunden unserer zeit, die man allzu oft gerne nicht sehen möchte. sarah c. baumann inszeniert den text mit viel feingefühl und verve und zeigt auf das allzu menschliche im spannungsfeld zwischen eigenem bedürfnis und gesellschaftlichem sein.

t-raum-produktion mit elena hahn und frank geisler;
regie: sarah c. baumann

 

Eintritt: 15 €

Kartenreservierung (möglichst im Vorverkauf direkt bei t-raum) unter: 069-80108983 oder info@of-t-raum.de

bitte haben sie verständnis, dass wir in der aktuellen situation keine ermäßigung gewähren können!

Unsere Hygiene- und Schutzregelungen: ab montag, dem 22. novemer gilt in ganz hessen die 2-G-Regelung. Theaterinteressierte, die sich aus medizinischen Gründen nicht impfen lassen können, sind auch bei 2-G-Veranstaltungen zugelassen. Sie benötigen weiterhin lediglich einen offiziellen tagesaktuellen Antigen-Schnelltest sowie einen Nachweis, dass eine Impfung nicht möglich ist.


Wir starten also nach dem 2-G-Prinzip (Genesene, vollständig Geimpfte, d.h. 15 Tage nach dem 2. Impftermin. Ausnahme s.o.) und mit Reduzierung der Zuschauerzahl, so dass noch Abstand gewahrt werden kann.
Wir stellen zwei Luftfiltergeräte auf , die für guten Luftaustausch sorgen und die laut Hersteller bis zu 99% aller Viren und Bakterien aus der Luft herausfiltern. Ab dem 25. november 2021 muss leider auch bei 2-G eine medizinische Maske während der gesamten Vorstellung getragen werden.


weiterhin bitten wir darum, sich achtsam und eigen- wie fremdverantwortlich zu verhalten, d.h. keine Pulks zu bilden, Händedesinfektion, Husten- und Niesetikette beachten. Bei verdächtigen Symptomen bleiben Sie bitte zu Hause. So können Sie uns helfen den t-raum wieder an den Start zu bringen. Und wir sind sicher: nach dem Winter wird alles normaler werden!

und bitte informieren sie sich weiterhin über aktuelle änderungen der regulierungen!

 

 

 

 

theater im t-raum
wilhelmstr. 13
63065 offenbach
tel: 069-80 10 89 83

sozialen medien